Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Gute Nachricht Bibel

1Sam 9,20 Mach dir keine Gedanken wegen der Eselinnen, die dir vor drei Tagen weggelaufen sind; sie sind gefunden. Aber es gibt Wichtigeres: Ganz Israel setzt seine Hoffnung auf dich und deine Familie!«
2Sam 14,7 Nun haben sich alle Verwandten zusammengetan und verlangen, dass ich ihnen den noch lebenden Sohn herausgebe. Sie wollen ihn töten, weil er seinen Bruder umgebracht hat. Aber dann stehe ich ohne Sohn und Erben da. Sie werden mir den letzten Funken Hoffnung auslöschen und es dahin bringen, dass niemand übrig bleibt, der in Zukunft noch den Namen meines Mannes trägt und dafür sorgt, dass die Familie nicht ausstirbt.«
2Kön 4,16 und Elischa sagte zu ihr: »Im nächsten Jahr um diese Zeit wirst du einen Sohn auf deinen Armen wiegen!« »Ach Herr, du Mann Gottes«, erwiderte sie, »mach mir doch keine falschen Hoffnungen!«
2Kön 4,28 »Ach, mein Herr«, sagte sie, »habe ich dich vielleicht um einen Sohn gebeten! Habe ich nicht gesagt, du sollst mir keine falschen Hoffnungen machen?«
1Chr 29,15 Es geht uns nicht anders als allen unseren Vorfahren: Wir wohnen nur wie Gäste oder Fremde in diesem Land, das du uns gegeben hast, denn unser Leben auf der Erde ist vergänglich wie ein Schatten, ohne Hoffnung auf Dauer.
2Chr 29,10 Ich habe jetzt die feste Absicht, mit dem Herrn, dem Gott Israels, einen Bund zu schließen, in der Hoffnung, dass er seinen Zorn von uns abwendet.
Esr 10,2 Schechanja, der Sohn von Jehiël aus der Sippe Elam, sagte zu Esra: »Wir haben unserem Gott die Treue gebrochen; denn wir haben Frauen aus der Bevölkerung des Landes geheiratet. Aber trotzdem gibt es noch eine Hoffnung für Israel:
Neh 6,9 So versuchten sie alle, uns Angst einzujagen, in der Hoffnung, dass wir die Arbeit abbrechen würden. Ich aber sagte mir: »Jetzt erst recht!«
Hi 4,6 Hast du nicht Gott zu jeder Zeit geehrt? War nicht dein Leben frei von jedem Tadel? Dann könntest du doch Mut und Hoffnung haben!
Hi 5,16 Den Armen gibt er Zuversicht und Hoffnung, jedoch den Bösen wird das Maul gestopft.
Hi 6,11 Woher nehm ich die Kraft, noch auszuhalten? Wie kann ich leben ohne jede Hoffnung?
Hi 6,20 Doch ihr Vertrauen wurde nicht belohnt: An leeren Flüssen endete die Hoffnung.
Hi 7,6 Ganz ohne Hoffnung schwinden meine Tage, sie eilen schneller als ein Weberschiffchen.
Hi 8,13 So geht es allen, die nach Gott nicht fragen. Wer ohne Gott lebt, dem bleibt keine Hoffnung!
Hi 11,18 Du lebst in Sicherheit, mit neuer Hoffnung; du bist beschämt, doch kannst du ruhig schlafen.
Hi 11,20 Den Bösen aber bleibt nur die Verzweiflung, sie suchen Zuflucht, ohne sie zu finden, und ihre einzige Hoffnung ist der Tod.«
Hi 14,7 Für einen Baum gibt es noch eine Hoffnung: Wenn man ihn fällt, dann schlägt er wieder aus.
Hi 14,19 das Wasser kann den harten Stein zerreiben, Sturzregen schwemmt den Ackerboden fort. So lässt du unsere Hoffnung untergehen!
Hi 17,15 Da sollte es für mich noch Hoffnung geben? Kann jemand nur ein Fünkchen davon sehen?
Ps 9,19 Doch die Armen sind nur scheinbar vergessen, ihre Hoffnung ist nicht für immer dahin.
Ps 14,6 Ihr wolltet die Hoffnung der Armen zerstören, der Herr aber gibt ihnen sicheren Schutz.
Ps 28,1 Von David. Herr, ich rufe zu dir um Hilfe! Du mein Beschützer, stell dich nicht taub! Wenn du mich schweigend von dir weist, dann ist für mein Leben keine Hoffnung mehr.
Ps 39,8 Herr, was hab ich da noch zu erhoffen? Ich setze meine ganze Hoffnung auf dich!
Ps 44,20 Du aber hast uns zu Boden geschlagen, wir müssen in den Trümmern hausen wie Schakale, auch nicht die kleinste Hoffnung lässt du uns.
Ps 62,6 Immer wieder muss ich es mir sagen: Vertrau auf Gott, dann findest du Ruhe! Er allein gibt mir Hoffnung,
Ps 65,6 Gott, unser Retter, du hältst uns die Treue, du antwortest uns durch gewaltige Taten. Du bist die Hoffnung der ganzen Erde bis hin zu den fernsten Meeren.
Ps 69,7 Herr, du Herrscher der Welt, Gott Israels, du mächtiger Gott, enttäusche nicht die, die mit dir rechnen! Wenn sie sehen, dass du mir nicht hilfst, könnten sie die Hoffnung verlieren.
Ps 71,5 Du bist meine Hoffnung, Herr, dir habe ich von Jugend auf vertraut.
Ps 71,14 Ich gebe die Hoffnung niemals auf; auch in Zukunft werde ich dich preisen.
Ps 107,5 Sie wurden gequält von Hunger und Durst und hatten alle Hoffnung aufgegeben.
© 2016 ERF Medien