Schließen
BibleServer ist ein auf Spenden basiertes Projekt von ERF Medien. Bereits mit 25 € unterstützen Sie den Fortbestand dieser Website.
Jetzt spenden
Hilfe

Elberfelder Bibel

1Mo 47,17 Da brachten sie ihr Vieh zu Josef, und Josef gab ihnen Brot für die Pferde und für die Schafherden und für die Rinderherden und für die Esel; und so versorgte er sie mit Brot für all ihr Vieh in jenem Jahr.
1Mo 49,17 Dan ist eine Schlange am Weg, eine Hornotter am Pfad, die in die Fersen des Pferdes beißt, und rücklings fällt sein Reiter.
2Mo 9,3 siehe, dann wird die Hand des HERRN über dein Vieh kommen, das auf dem Feld ist, über die Pferde, über die Esel, über die Kamele, über die Rinder und über die Schafe - eine sehr schwere Pest.
2Mo 14,9 So jagten ihnen denn die Ägypter nach, alle Pferde und Streitwagen des Pharao, auch seine Reiter und seine Heeresmacht, und erreichten sie, als sie sich am Meer gelagert hatten, bei Pi-Hahirot, vor Baal-Zefon.
2Mo 14,23 Die Ägypter aber jagten ihnen nach und kamen hinter ihnen her, alle Pferde des Pharao, seine Streitwagen und Reiter, mitten ins Meer hinein.
2Mo 15,1 Damals sangen Mose und die Söhne Israel dem HERRN dieses Lied. Sie sagten: Singen will ich dem HERRN, denn hoch erhaben ist er; Pferd und Wagen warf er ins Meer.
2Mo 15,19 Denn als die Pferde des Pharao mit seinen Wagen und mit seinen Reitern ins Meer gezogen waren, hat der HERR das Wasser des Meeres über sie zurückkehren lassen; aber die Söhne Israel sind auf trockenem Land mitten durchs Meer gegangen.
2Mo 15,21 Und Mirjam sang ihnen zu: Singt dem HERRN, denn hoch erhaben ist er; Pferd und Wagen warf er ins Meer!
5Mo 11,4 und was er getan hat an der Heeresmacht Ägyptens, an seinen Pferden und seinen Wagen, über die er das Wasser des Schilfmeeres hinfluten ließ, als sie euch nachjagten, und die der HERR so umkommen ließ bis auf diesen Tag;
5Mo 17,16 Nur soll er sich nicht viele Pferde anschaffen, und er soll das Volk nicht nach Ägypten zurückführen, um sich noch mehr Pferde anzuschaffen, denn der HERR hat euch gesagt: Ihr sollt nie wieder auf diesem Weg zurückkehren.
5Mo 20,1 Wenn du gegen deine Feinde zum Krieg ausziehst und siehst Pferde und Wagen, ein Volk, zahlreicher als du, dann sollst du dich nicht vor ihnen fürchten. Denn der HERR, dein Gott, der dich aus dem Land Ägypten herausgeführt hat, ist mit dir.
Jos 11,4 Und sie zogen aus, sie und ihr ganzes Heerlager mit ihnen, ein Volk, so zahlreich wie der Sand, der am Ufer des Meeres ist, an Menge, sowie sehr viele Pferde und Wagen.
Jos 11,6 Da sprach der HERR zu Josua: Fürchte dich nicht vor ihnen! Denn morgen um diese Zeit werde ich sie alle vor Israel zu Erschlagenen machen. Ihre Pferde sollst du lähmen und ihre Wagen mit Feuer verbrennen.
Jos 11,9 Josua machte es mit ihnen, wie der HERR ihm gesagt hatte: Ihre Pferde lähmte er, und ihre Wagen verbrannte er mit Feuer.
Ri 5,22 Ja, da stampften die Hufe der Pferde vom Rennen, vom Rennen ihrer Hengste.
2Sam 15,1 Und es geschah danach, da schaffte sich Absalom Wagen und Pferde an und fünfzig Mann, die vor ihm herliefen.
1Kön 5,6 Und Salomo hatte viertausend Stallplätze für die Pferde seiner Streitwagen und zwölftausend Pferde.
1Kön 5,8 Und die Gerste und das Stroh für die Pferde und für die Wagenpferde brachte man an den Ort, wo er war, jeder nach seiner Vorschrift.
1Kön 9,19 und alle Vorratsstädte, die Salomo hatte, und die Wagenstädte und die Pferdestädte und alles, was Salomo sonst noch zu bauen wünschte in Jerusalem und auf dem Libanon und im ganzen Land seiner Herrschaft -:
1Kön 9,22 Aber von den Söhnen Israel machte Salomo keine Sklaven, sondern sie waren Kriegsleute und seine Knechte und seine Obersten und seine Wagenkämpfer und Oberste über seine Streitwagen und seine Pferde.
1Kön 10,25 Und sie brachten jeder sein Geschenk: Geräte aus Silber und Geräte aus Gold und Gewänder und Waffen und Balsamöle, Pferde und Maultiere; so geschah es Jahr für Jahr.
1Kön 10,26 Und Salomo brachte Streitwagen und Pferde zusammen, und er hatte 1 400 Streitwagen und 12 000 Pferde; und er legte sie in die Wagenstädte und zu dem König nach Jerusalem.
1Kön 10,28 Und die Ausfuhr der Pferde für Salomo erfolgte aus Ägypten und aus Koe. Die Aufkäufer des Königs holten sie aus Koe gegen Bezahlung.
1Kön 10,29 Bei der Ausfuhr aus Ägypten wurde ein Wagen für 600 Schekel Silber gehandelt und ein Pferd für 150. Und so führte man sie für alle Könige der Hetiter und für die Könige von Aram durch die Aufkäufer wieder aus.
1Kön 18,5 Und Ahab sagte zu Obadja: Geh durch das Land zu allen Wasserquellen und zu allen Bächen! Vielleicht findet sich noch etwas Gras, dass wir Pferde und Maultiere am Leben erhalten können und nichts von dem Vieh umkommen lassen müssen.
1Kön 20,1 Und Ben-Hadad, der König von Aram, versammelte seine ganze Heeresmacht: 32 Könige waren mit ihm und Pferd und Wagen. Und er zog herauf und belagerte Samaria und kämpfte gegen es.
1Kön 20,20 da schlugen sie jeder seinen Gegner, so dass die Aramäer flohen; und Israel jagte ihnen nach. Ben-Hadad, der König von Aram, entkam aber auf einem Pferd mit einigen Gespannen.
1Kön 20,21 Da zog der König von Israel aus und schlug die Pferde und die Kriegswagen, und er richtete unter den Aramäern eine große Niederlage an.
1Kön 20,25 Und du, stelle dir ein Heer auf wie das Heer, das dir verloren ging, und Pferde wie die verlorenen Pferde und Kriegswagen wie die verlorenen Kriegswagen! Dann wollen wir in der Ebene mit ihnen kämpfen und sehen, ob wir ihnen nicht überlegen sein werden. Und er hörte auf ihre Stimme und machte es so.
1Kön 22,4 Und er sagte zu Joschafat: Willst du mit mir nach Ramot in Gilead in den Kampf ziehen? Da sagte Joschafat zum König von Israel: Ich bin wie du, mein Volk ist wie dein Volk, meine Pferde sind wie deine Pferde.
© 2016 ERF Medien