Help

Gute Nachricht Bibel

Gott sorgt für Recht

1 Ein Lied Davids, für hohe Knabenstimmen.1
2 Herr, von ganzem Herzen will ich dir danken, deine machtvollen Taten allen verkünden.
3 Über dich will ich jubeln und mich freuen, von dir will ich singen, du höchster Gott!
4 Vor dir mussten meine Feinde weichen, sie stürzten und kamen um.
5 Du hast dich auf den Richterstuhl gesetzt und mir zu meinem Recht verholfen, denn deine Urteile sind gerecht.
6 Den Völkern hast du gedroht, die Unheilstifter zerschlagen, ihre Namen für immer ausgetilgt.
7 Völlig vernichtet hast du sie, ihre Städte entvölkert und in Trümmer gelegt, für immer sind sie vergessen.
8 Doch der Herr regiert für alle Zeiten, sein Richterstuhl ist aufgestellt.
9 Der ganzen Welt spricht er gerechtes Urteil, unparteiisch entscheidet er über die Völker.
10 Den Unterdrückten bietet er sicheren Schutz; in schlimmer Zeit sind sie bei ihm geborgen.
11 Alle, die dich kennen, Herr, setzen auf dich ihr Vertrauen. Du lässt niemand im Stich, der deine Nähe sucht.
12 Preist den Herrn mit eurem Lied, ihn, dessen Thron auf dem Zionsberg steht; macht bei den Völkern seine Taten bekannt!
13 Den Hilfeschrei der Armen überhört er nicht, er vergisst nicht die Qual der Verfolgten und zieht die Verfolger zur Rechenschaft.
14 Herr, hab Erbarmen mit mir! Sieh doch, wie sie mir zusetzen mit ihrem Hass! Hol mich weg von den Toren des Totenreichs!
15 Dann stelle ich mich an die Tore deiner Stadt und rühme dich vor allen für das, was du an mir getan hast.2
16 Die anderen Völker sind in die Grube gefallen, die sie für uns gegraben hatten. Sie legten ihre Netze aus und haben sich selbst darin gefangen.
17 Der Herr hat seine Macht erwiesen, er hat für Recht gesorgt. Die Unheilstifter sind in die eigene Falle gelaufen.
18 Hinab zu den Toten gehören sie alle, die Völker, die Gott den Rücken kehren!
19 Doch die Armen sind nur scheinbar vergessen, ihre Hoffnung ist nicht für immer dahin.
20 Greif ein, Herr! Lass nicht zu, dass ein Mensch dir die Stirn bietet! Zieh die Völker vor Gericht, sprich ihnen allen das Urteil!
21 Stürze sie in Angst und Schrecken, Herr, zeig ihnen, dass sie nur Menschen sind!
1 Deutung unsicher.
2 Die von Gott erfahrene Hilfe (Verse 2-7) ermutigt den Beter, auch jetzt um Gottes Schutz vor der drohenden Gefahr zu bitten. Das wird ein neuer Anlass sein, ihm öffentlich zu danken.
© 2016 ERF Medien